Filme aus Leidenschaft – authentisch und kritisch

“Für mich ist es ziemlich egal, mit welchen Mitteln ein Film arbeitet, ob er ein Schauspielerfilm ist mit inszenierten Bildern oder ein Dokumentarfilm. In einem guten Film geht es um die Wahrheit und nicht um die Wirklichkeit.”
Sergej Eisenstein, 1925

Unter dem Motto „Aufklärung ist der Schlüssel zu allem“ widme ich mich seit 2008 Projekten für aufklärerische Zwecke. Ob als Film, Fotoserie oder Kolumne.

Die Bandbreite reicht von ernsthaften Themen wie Armut und diverse Krankheiten wie Demenz bis hin zu Kurzfilme über Rassismus. Ich erlebe immer wieder gerne einen Blick in ein Spektrum verschiedener Berufe und Lebensperspektiven, ob über junge Schulabbrecher mit Angst vor der Arbeitslosigkeit oder Menschen, die sich dazu entscheiden ohne Geld zu leben. Durch diese Erfahrungen entdecke ich verschiedenste Ideen und einen kurzen Einblick in verschiedene Leben, die ich versuche möglichst authentisch wiederzugeben.